20050903-210102-1

3. September 2005,

Live from the field

km 3146: 5 km hinter Lom nur wenige Meter von der Straße (jaja, es gibt sicher schönere Plätze) hab ich mein Zelt stehen. Es war ein grandioser Tag. Zu sagen es war der Schönste meiner Radreise, wäre den anderen Tagen ungerecht gegenüber. Die gut 1000 Höhenmeter gingen durch die vielen Serpentinen sehr gut: relativ gleichmäßig, immer im kleinsten Gang, fast immer im Stehen, nach einer Kurve gab es den wundervollen Blick zurück ins Tal und ich kletterte in gut 2 Stunden Fahrzeit hoch. Und oben war es herrlich. So ab 600 m gibt es keine Bäume mehr, bei 1000 m aber noch Schnee vom letzten Winter.
Bis Lom waren es dann noch fast 75 km und es ging immer am Fluß entlang. Also ganz langsam hinunter bis auf 400 m. Und das über diese Strecke, sehr entspannend! Aus Lom (vorher noch Foto der Stabkirche gemacht) und bis auf 500 m bin ich noch gefahren, bis auf 1400 m geht es morgen. Ich freue mich schon und hoffe das Wetter macht mit. Nix sehen ist blöd! So, jetzt hoffe ich es kommen nicht so viele Autos um meinen erholenden Schlaf zu finden :-).

Foto_253.jpg